Wie gehts weiter ?

Tja, da war er nun der Termin beim Neurochirurgen und auch meiner bei dem ich wieder ins offene MRT sollte, aber mit Beruhigungsspritze.

Okay, das war bei mir mal wieder nen Schuss in den Ofen.  Jetzt wird ein CT versucht weils schneller geht und ich da wohl dann nicht solche Panikattacken bekomme. Joh, haltet mich ruhig für blöd. Tu ich ja selbst, denn ich kann nicht erklären warum es so ist wie es ist. Ich hät´s ja selbst gerne gewusst.

Vielleicht aber kann Markus es mir ein wenig nachfühlen denn er muss nun selbst auch nochmal rein weil die Bilder vom CT nicht so deutlich waren wie der Neurochirurg es sich gewünscht hätte.

Der jedoch war schon ziemlich erstaunt über die Extremen Verknöcherungen am letzten Lendenwirbel.  Das das Harnverhalten aber daher kommt schliesst er wiederrum aus. Also muss man da weiter gucken und Markus weiter selbst Katheder setzen.

Aber – es läuft alles auf eine Op raus weil das schon laut Neurochirurg zwei schwere Bandscheibenvorfälle sind.

Jetzt nochmal in die Röhre, dann eine genaue Besprechung und dann werden wir auch den OP Termin bekommen. Operiert wird dann in Siegen.

Nachdem er nun versucht hatte wenigstens von zuhause aus arbeiten zu dürfen, das aber sowohl die BASF ablehnte als auch heute der Arzt, ist er nun weiterhin krankgeschrieben für die nächsten Wochen.

Das erstemal in 40 Jahren das er überhaupt mal über längere Zeit krank ist. Das längste waren bisher 4 wochen nach der OP der Achillessehne.  Jetzt gehts schon in die 6 Woche und es greift jetzt nur noch das Krankengeld.  Aber egal – das muss dann auch erstmal gehen – wichtig ist das er endlich mal schmerzfrei wird.

Und ich hoffe bis er wieder ganz gesund ist, ist auch der Vorgarten fertig und auch der Anbau fertig.

Und sie Stellen die schmerzen und wegen denen er eigentlich mal zum Arzt wollte stehen immer noch aussen vor.

 

Warten wir ml ab wie es weitergeht….

 

 

 

 

 

Share