Mittwoch den 23.12.2009

Langsam aber sicher geht es bergauf. Zumindest die Erkältung habe ich langsam im Griff. Dafür hat es Markus jetzt erwischt. Einiges neues gibt es auch. Nach über 10 Jahren schlafen wir wieder gemeinsam in enem Zimmer.Auslöser dafür war, das Markus sonst in seinem erfroren wäre und das neue noch nicht fertig ist und zum anderen meine eigene Sicherheit. Ich sagt ja schon das die Angst bleibt einen neuerlichen Schlag zu bekommen. Und schlafe ich alleine, dann merkt es nichtmal einer und wertvolle Stunden verstreichen. Ist eben alles jetzt nicht mehr so einfach. Meine linke Körperhälfte macht nach wie vor noch nicht so ganz das was ich will. Gestern konnte man es besonders gut merken. Das Geschirrspülen dauerte weit über eine Stunde. Immer wieder unterbrochen von Pausen, weil ich einfach kraftmässig am Ende war. Dabei war es nichteinmal viel Geschirr, aber ich fühlte mich danach als hätte ich das komplette Haus im Arcord geputzt. Schon erschreckend was solch ein Schlaganfall aus einem vorher ” gesunden” Menschen macht.

Tja, morgen ist dann Heiligabend. Den und die kommenden Feiertage sowie den Jahreswechsel werden wir mit Mama verbringen. Patrick ist bei seiner Freundin in Bayern und kommt erst nächstes Jahr wieder. Bekocht werden wir von Markus der einige leckere Sachen zaubert. Sarah und Daniel wollen dann auch an einem Tag kommen. Sheila wahrscheinlich mal wieder nicht da sie WOW spielen muss.

Auch Hiobsbotschaften kamen wieder, die ich im Moment eigentlich garnicht brauchen kann weil sie mich masslos aufregen ( was ich eigentlich vermeiden soll). Wassserrohrbruch im alten Haus. Gottseidank aber nicht unserer vermietet Wohnung sondern die leerstehende oben drüber. Da wird Versicherungstechnisch einiges zu klären sein.

Na dann mal…..

Fröhliche Weihnachten…

Share